Pfusch und Verzögerung bei Neubau der Feuerwehr

Veröffentlicht am 01.03.2014 in Gemeindenachrichten

Bei der Gemeinderatssitzung am 28.02.2014 wurde bekannt, dass wahrscheinlich wegen Pfusch und verzögerter Weiterbearbeitung durch die beauftragte Dachdeckerfirma große Nässeeintritte vor allem in der neuen Fahrzeughalle zu beklagen sind.

Bei der Gemeinderatssitzung am 28.02.2014 wurde bekannt, dass wahrscheinlich wegen Pfusch und verzögerter Weiterbearbeitung durch die beauftragte Dachdeckerfirma große Nässeeintritte vor allem in der neuen Fahrzeughalle zu beklagen sind. Die Dachdeckarbeiten gehen trotz vereinbarter Vertragsstrafen seit November letzten Jahres, von vereinzelten untauglichen Versuchen, die Nässe aus dem Beton wieder rauszukriegen, nicht mehr voran. Die Folgeschäden durch die Nässeeintritte sind mittlerweile so groß, dass an den Folgegewerken derzeit nicht weitergearbeitet werden sollte. Im Gemeinderat haben wir die Hinzuziehung anwaltlicher Hilfe, die Durchführung eines Beweissicherungsverfahrens und soweit möglich den Austausch der Dachdeckerfirma angeregt.

 

Wetter-Online

Mitglieder

Counter

Besucher:6
Heute:7
Online:1